Im Fokus

Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure am 07.12.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Die Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure vom 02. Dezember 2020 wurde am 07.12.2020 im Bundesgesetzblatt (Teil I Nr. 58 vom 7. Dezember 2020) veröffentlicht und wird am 01. Januar 2021 in Kraft treten.

Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

HOAI 2021 - HOAI-Änderungsverordnung im Bundesrat beschlossen - Regelungen treten am 01.01.2021 in Kraft

Der Bundesrat hat am 06.11.2020 dem von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf der Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ohne Änderungen zugestimmt. Damit kann die geänderte HOAI wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. AHO, Bundesarchitektenkammer und Bundesin-genieurkammer, die das Verfahren begleitet haben, sehen ein insgesamt tragfähi-ges, wenn auch nicht optimales Ergebnis.

Mehr erfahren

Bundesregierung beschließt HOAI-Änderungsverordnung

Parallel zu den laufenden Gesetzgebungsberatungen im Hinblick auf das der HOAI zu Grunde liegende Gesetz zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen hat das Bundeskabinett am 16.09.2020 die HOAI-Änderungsverordnung verabschiedet. Diese muss nun auch vom Bundesrat beschlossen werden. Die an das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 04.07.2019 angepasste HOAI soll bis zum Jahresende verabschiedet werden und am 01.01.2021 in Kraft treten.

Mehr erfahren

AHO-Schriftenreihe

Alle Hefte der AHO-Schriftenreihe erscheinen als unverbindliche Honorierungsempfehlungen und Praxishilfen.

Neueste veröffentlichungen

Heft 40

Planung der Barrierefreiheit – Erstellung von Barrierefrei-Konzepten

Hier bestellen

HOAI 2021

Sonderdruck HOAI 2021 Verordnung über die Honorare für Architekten- und...

Hier bestellen

Heft 39

Leistungen für Inbetriebnahmen – Übergreifendes Leistungsbild für die Inbetriebnahme von...

Hier bestellen

Oft bestellt

Heft 17

Leistungen für Brandschutz

Hier bestellen

Heft 35

Vergabe freiberuflicher Leistungen im Bauwesen

Hier bestellen
Alle hefte in der übersicht +

Aktuelles & Presse

03.05.2021

Jahresumfrage „Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten – Index 2020“ gestartet

Das Institut für Freie Berufe (IFB) erhebt auch in diesem Jahr im Auftrag des AHO, der Bundesingenieurkammer und des Verbands Beratender Ingenieure VBI Daten zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros in Deutschland. Teilnahme an der Befragung zur wirtschaftlichen Lage unter folgendem Link: www.t1p.de/index20 Wir möchten Sie darüber hinaus um die Teilnahme an einer weiteren Befragung hinsichtlich Ihrer Projektabwicklung bitten. Aus den Daten konkret abgerechneter Projekte können wir wichtige Erkenntnisse ableiten, um Argumente für die notwendige Anpassung der Honorartafeln im Zuge einer echten Novellierung der HOAI zu gewinnen, die in der nächsten Legislaturperiode ab 2022 erfolgen soll. Hierfür benutzen Sie bitte diesen Link:  www.t1p.de/Hoai Bitte beteiligen Sie sich an der Umfrage, um eine möglichst breite Datenbasis zu erhalten.  
12.03.2021

Wahlprüfsteine der planenden Berufe in Deutschland zur Bundestagswahl 2021

Die von den Kammern und Berufsverbänden der planenden Berufe gemeinsam formulierten Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021 sind veröffentlicht. Die Broschüre zu den Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2021 finden Sie unten stehend.
23.02.2021

Sonderdruck HOAI 2021 erschienen

Die geänderte HOAI ist zum 01.01.2021 in Kraft getreten. Der AHO hat gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und der Bundesingenieurkammer in Zusammenarbeit mit dem Verlag Wolters & Kluwer einen Sonderdruck HOAI 2021 herausgegeben Der Sonderdruck enthält den Text der HOAI 2021, den Text des ArchLG sowie die amtlichen Begründungen. Hier können Sie den Sonderdruck  HOAI 2021 bestellen.
18.01.2021

HOAI 2021 – Planung ist wertvoll und angemessen zu vergüten

Die HOAI 2021 ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten und bietet auch weiterhin einen verlässlichen Orientierungsrahmen zur vertraglichen Vereinbarung angemessener Honorare für Planungsleistungen. Es geht nun darum, diesen Rahmen in der Vertragspraxis zu nutzen und wirtschaftlich auskömmliche und damit angemessene Honorare zu vereinbaren. Daher richten sich die Kammern und Verbände der maßgeblichen Planerorganisationen mit einem Appell an ihre Mitglieder, aber auch an Auftraggeber.

AHO-Jahresumfrage

Die Umfrage „Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten“  wird auch in diesem Jahr gemeinsam vom AHO, der Bundesingenieurkammer und dem Verband Beratender Ingenieure VBI beauftragt und von dem unabhängigen Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen – Nürnberg durchgeführt. Der Fokus wurde in diesem Jahr erneut auf die Strukturdaten gelegt, um einen umfassenden Überblick über die Situation der Branche zu erhalten.

Mehr erfahren +

AHO-Stundensatzrechner

Mit dem AHO-Stundensatzrechner können mitarbeiterbezogene Stundensätze ermittelt werden.

Zum Stundensatzrechner +
Erläuterungen zur Stundensatzermittlung +

Themen

HOAI

Die HOAI – Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – regelt, welche Architekten- und Ingenieurleistungen zu welchem Preis abzurechnen sind. Die HOAI stellt mithin verbindliches Preisrecht zur Honorarermittlung von Planungsleistungen dar, bestimmt jedoch nicht die vertraglich geschuldeten Leistungen. Diese sind im Architekten- und Ingenieurvertrag von den Vertragsparteien vertraglich zu vereinbaren.

Mehr Erfahren +

Vergabe

Am 18. April 2016 ist die neue Vergabeverordnung (VgV) in Kraft getreten. Sie löst die Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) ab und regelt die Vergabe öffentlicher Aufträge an Architekten und Ingenieure. Für den Bereich der Vergabe unterhalb des Schwellenwertes von derzeit 221.000 € für Planungsleistungen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) veröffentlicht und eingeführt.

Mehr Erfahren +

BIM

Die als BIM (Building Information Modeling) bezeichnete Methode der IT-basierten Planung, Ausführung und des Betriebs von Bauwerken wird auch in Deutschland schrittweise eingeführt. Mit der Veröffentlichung eines Stufenplanes Digitales Planen und Bauen hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Weichen für die Einführung von BIM bei Verkehrsinfrastrukturprojekten gestellt.

Mehr Erfahren +

Vertragsrecht

Am 01.01.2018 ist nach mehrjährigen Vorarbeiten das grundlegend überarbeitete neue Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Erstmals werden spezielle Regelungen für den Bauvertrag, den Verbraucherbauvertrag und auch den Architekten- und Ingenieurvertrag in das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) eingeführt.

Mehr Erfahren +