Im Fokus

HOAI im Koalitionsvertrag

Der von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP vorgelegte Koalitionsvertrag sieht neben der Schaffung eines eigenen Bauministeriums auch die Novellierung der HOAI vor. Damit ist der Weg für eine Modernisierung der Leistungsbilder und die Überprüfung der Honorartafeln frei. Aktuell wird in 11 vom AHO organisierten Facharbeitsgruppen mit Experten aus den Verbänden und Kammern der Ingenieure und Architekten ein Vorschlag für eine novellierte HOAI 202X erarbeitet.

Koalitionsvertrag 2021 -2025

Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure am 07.12.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Die Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure vom 02. Dezember 2020 wurde am 07.12.2020 im Bundesgesetzblatt (Teil I Nr. 58 vom 7. Dezember 2020) veröffentlicht und wird am 01. Januar 2021 in Kraft treten.

Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

AHO-Schriftenreihe

Alle Hefte der AHO-Schriftenreihe erscheinen als unverbindliche Praxishilfen zur Leistungsbe- schreibung und Honorarkalkulation. Die Inhalte dienen der Orientierung und entfalten keinerlei rechtliche Bindungswirkung. Die geschuldeten Planungsleistungen und deren Honorierung bestimmen sich ausschließlich nach der vertraglichen Vereinbarung im Einzelfall.

Neueste veröffentlichungen

Heft 24

Planung von Lichtsignalanlagen

Hier bestellen

Heft 10

GIS-Dienstleistungen – Leistungsphasen nach Fachthemen mit Honorarzonen und Honorartafeln 2.,...

Hier bestellen

Heft 23

Wärmeschutz und Energiebilanzierung 3., vollständig überarbeitete Auflage 2022

Hier bestellen

Oft bestellt

Heft 17

Leistungen für Brandschutz

Hier bestellen

Heft 35

Vergabe freiberuflicher Leistungen im Bauwesen

Hier bestellen
Alle hefte in der übersicht +

Aktuelles & Presse

11.01.2023

Neue Auflage in der AHO-Schriftenreihe – Heft 24 “Planung von Lichtsignalanlagen”, 2. Auflage erschienen

Das Heft befasst sich mit den Leistungsbildern und der daraus resultierenden angemessenen Honorierung der Planung von Lichtsignalanlagen. Es wird ergänzt durch fünf praxisnahe Fallbeispiele, die dazu beitragen sollen, eine einvernehmliche Bewertung der Leistungen für die Fachplanung Straßenverkehrsanlagen und der Honorierung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer zu finden.  
10.01.2023

AHO-Schriftenreihe im digitalen Format verfügbar

Die Grünen Hefte der AHO-Schriftenreihe liegen ab sofort auch im digitalen Format vor. Nach dem der AHO-Vorstand heute den Startschuss für die Eröffnung der Datenbankanbindung gegeben hat, können im Online-Shop der AHO-Schriftenreihe unter www.aho.de/schriftenreihe neben den gedruckten Heften ab sofort schon Lizenzen für zahlreiche Titel in der Datenbank des AHO bestellt werden.
15.12.2022

EU-Vertragsverletzungsverfahren Auftragswertberechnung – Resolution der planenden Berufe im Bauwesen

Die maßgebenden Verbände der planenden Berufe im Bauwesen sowie die kommunalen Spitzenverbände haben am 14.12.2022 eine gemeinsame Resolution im Hinblick auf die mögliche Streichung des § 3 Abs. 7 Satz 2 VgV an Bundesministerin Geywitz und Bundesminister Dr. Habeck versendet. Hierbei geht es  um die Konsequenzen des  EU-Vertragsverletzungsverfahrens, das sich gegen die Auftragswertermittlung in Deutschland richtet. Die unterzeichnenden Kammern und Verbände verweisen auf die weitreichenden Folgen, wenn künftig Planungsleistungen für Bauvorhaben ab ca. 1 Mio. Euro europaweit nach der VgV ausgeschrieben werden sollten.
25.11.2022

AHO-Herbsttagung am 22.11.2022 – Reformbedarf und Chancen für eine HOAI 2025

Die traditionelle AHO-Herbsttagung fand nach zweijähriger Pause am 22.11.2022 unter dem Motto "Reformbedarf und Chancen für eine HOAI 2025" im Auditorium Friedrichstraße, Friedrichstraße 180 in 10117 Berlin statt. Nach einem Grußwort des AHO-Vorstandsvorsitzenden Dipl.-Ing. Klaus-D. Abraham referierte Ministerialdirektor Dirk Scheinemann (BMWSB) zu Beginn der Veranstaltung zum Thema „Rahmenbedingungen für die Reform der HOAI“. Univ.-Prof.-Dipl.-Ing. Hans Lechner präsentierte im Anschluss seine Gedanken zum Thema „Planer sollen für Kosten haften, obwohl sie nicht die Preise machen?“  Ein weiterer Höhepunkt der Tagung waren die Ausführungen von Prof. Dr. jur. Andreas Jurgeleit, Richter am Bundesgerichtshof, zu aktuellen Problemen des Architekten- und Ingenieurrechts. Wie jedes Jahr wurden zudem die Ergebnisse der aktuellen Jahresumfrage "Wirtschaftliche Lage der Architekten und Ingenieure - Index 2021" in Kurzform präsentiert. Die Vorträge der Veranstaltung und die Ergebnisse der Jahresumfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieure und Architekten finden Sie hier.

AHO-Jahresumfrage

Die Umfrage “Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten”  wird auch in diesem Jahr gemeinsam vom AHO, der Bundesingenieurkammer und dem Verband Beratender Ingenieure VBI beauftragt und von dem unabhängigen Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen – Nürnberg durchgeführt. Der Fokus wurde in diesem Jahr erneut auf die Strukturdaten gelegt, um einen umfassenden Überblick über die Situation der Branche zu erhalten.

Mehr erfahren +

AHO-Stundensatzrechner

Mit dem AHO-Stundensatzrechner können mitarbeiterbezogene Stundensätze ermittelt werden.

Zum Stundensatzrechner +
Erläuterungen zur Stundensatzermittlung +

Themen

HOAI

Die HOAI – Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – regelt die Honorarermittlung und dient zur Honorarorientierung von Planungsleistungen, bestimmt jedoch nicht die vertraglich geschuldeten Leistungen. Diese sind im Architekten- und Ingenieurvertrag von den Vertragsparteien vertraglich zu vereinbaren.

Mehr Erfahren +

Vergabe

Am 18. April 2016 ist die neue Vergabeverordnung (VgV) in Kraft getreten. Sie löst die Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) ab und regelt die Vergabe öffentlicher Aufträge an Architekten und Ingenieure. Für den Bereich der Vergabe unterhalb des Schwellenwertes von derzeit 214.000 € für Planungsleistungen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) veröffentlicht und eingeführt.

Mehr Erfahren +

BIM

Die als BIM (Building Information Modeling) bezeichnete Methode der IT-basierten Planung, Ausführung und des Betriebs von Bauwerken wird auch in Deutschland schrittweise eingeführt. Mit der Veröffentlichung eines Stufenplanes Digitales Planen und Bauen hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Weichen für die Einführung von BIM bei Verkehrsinfrastrukturprojekten gestellt.

Mehr Erfahren +

Vertragsrecht

Am 01.01.2018 ist nach mehrjährigen Vorarbeiten das grundlegend überarbeitete neue Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Erstmals werden spezielle Regelungen für den Bauvertrag, den Verbraucherbauvertrag und auch den Architekten- und Ingenieurvertrag in das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) eingeführt.

Mehr Erfahren +